MaKeSa… dieser Name steht für Afro-Europäische Mode und Accessoires, die verbindet.


Die Idee

Seit langem liebe ich diese wunderschönen, leuchtenden afrikanischen Stoffe aus Senegal, Mali, Ghana und vielen anderen afrikanischen Ländern! Sie haben so wunderschöne Farben und Muster, und wenn man sie ansieht, geht die Sonne in einem auf, weil sie einem ein sonniges Gemüt in die Seele zaubern. Oder sie wirken geheimnisvoll und man spürt geradezu den Sand unter den Füßen, wenn man die außergewöhnlichen Bogolon-Stoffe aus Mali sieht (siehe Stoffinfos).

Wenn die  Afrikaner ihre Kleidung aus den wundervollen Stoffen tragen, sehen sie immer fantastisch aus! Tragen weiße Menschen diese Kleidung genau so, sehen sie oft verkleidet oder erschlagen von den riesigen Mustern oder extremen Farben aus. Daher hatte ich irgendwann die Idee, dass ich diese tollen Stoffe für alle in Form von Kleidung und Accessoires tragbar machen möchte bzw. als schöne Wohnaccessoires in die Wohnräume holen möchte. Ich begann einen afrikanischen Stoff mit einem einfarbigen Baumwollstoff zu mixen. Später kam dann als einfarbiges Material auch LKW-Plane und Filz dazu. Und daraus werden dann moderne, für alle Menschen tragbare und alltagstaugliche Kleidungsstücke und Accessoires. Gerne mische ich auch (traditionelle) Schnittführungen mit Schnittführungen, die mir so einfallen. Ich entwerfe auch Kleidung, in der man auch gut (afrikanisch) tanzen kann. Denn beim Tanzen möchte ich zwei Dinge vereinen: das angenehme und praktische an einem Kleidungsstück (denn man muss sich darin ja gut bewegen können und es sollte nicht zu heiß, also nicht zu viel und zu dicker Stoff sein) und die tolle Wirkung, die beim Tanzen auch bei den traditionell geschnittenen Kleidungsstücken sofort ersichtlich ist, wenn man z.B. die Arme ausstreckt und man dann die ganze Pracht des Stoffes sieht.

Ich hoffe, dass vielen Menschen meine Kleidung und Accessoires gefallen! Egal welcher Herkunft und Hautfarbe! Meine Sachen sollen verbinden! Und, wie jemand in einem meiner Selbständigkeitsseminare, die ich absolviert habe, sagte: "Und wenn dann auch die afrikanischen Menschen deine Sachen mögen und tragen, dann hast du es geschafft." Mal sehen...  ;)

 

Viel Spaß beim Stöbern, Tragen, Benutzen, damit Einrichten!!